Compliance

Was ist Compliance?

Compliance – Das ist das Streben nach Rechtstreue, Konformität zu regulatorischen Auflagen, Erfüllung rechtlich verbindlicher Anforderungen.

Im jeweiligen Geltungsbereich oder Scope soll Compliance erreicht werden und nachgewiesen werden können.

Dahin führen diese Schritte:

  1. Erkennen und festhalten, welche Regularien im Scope gültig sind, gar Gesetzeskraft haben. Das umfasst auch die selbstgestellten Anforderungen an Prozesse, Verhalten, Managementsysteme.
  2. Übersetzen der Anforderungen und Vorgaben in betriebliche Vorgaben. Schon allein aus sprachlichen Gründen, denn Texte von Gesetzen, Verordnungen oder Standards sind meist nicht selbstverständlich, dafür auch etwas abstrakt.
  3. Beratung der Fachbereiche und unterstützenden Bereiche, wie FM, Personal und IT, bei der Umsetzung. Die Beratung beinhaltet vorrangig das Verständnis der Anforderungen im technisch-organisatorischen Kontext, nicht aber die technische Umsetzung.
  4. Überwachung der Erfüllung der Anforderungen und Vorgaben in Organisation und Technik.


Compliance und Regularien im PDCA-Kreis

Der PDCA-Kreis dreht sich auch hier beständig weiter, denn es muss regelmäßig geprüft werden, ob sich Regularien geändert haben, und ob die Geschäftstätigkeit sich so geändert hat, dass andere Regelwerke beachtet werden müssen. Woraufhin die innerbetrieblichen Vorgaben anzupassen sind, die verschiedenen Bereiche umsetzen und Beratung benötigen, und zum Schluss wieder kontrolliert wird, ob die Umsetzung gelungen ist.

Hier eine Stichwortliste gültiger Regelwerke, die ggf. zu beachten sind, ohne besondere Sortierung und ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Nach oben