Schmitz & Teichmann Betriebsberatung GmbH


Notfallmanagement


Notfallmanagement - Business Continuity Management - BCM - Geschäftskontinuitätsmanagement - Sicherung des Betriebs vor schweren Störungen

  • Würde Ihr Unternehmen eine schwere Störung überstehen ?
  • Haben Sie eine Vorstellung, was die Überwindung einer schweren Störung kosten würde ?
  • Würden Sie durch einen schweren Vorfall Kunden oder Aufträge verlieren ?

Eine schwere Störung, das ist z.B.

  • Mehrtägiger Stromausfall in einer Region - so geschehen im Münsterland 2005 und im französischen Alpenvorland 2015.
  • Betriebsschließung von einer Woche durch Aufsichtsbehörden wegen einer kontaminierten Warenlieferung - in Frankreich 2008.
  • Unterbrechung von Lieferwegen wegen Pandemievorsorge oder Vulkanausbruch.

Sind Sie so gut vorbereitet, dass Sie alles nicht schrecken kann ?

Angemessene Notfallplanung mindert Risikokosten, erhöht die Überlebenschancen, und verbessert Geschäftsprozesse.

 

Vorsorge und Gegenmaßnahmen sollten vom gesunden Menschenverstand geleitet werden, und auf Erfahrung beruhen.

Effiziente Vorsorge mit angemessenem Aufwand orientiert sich an den maßgeblichen Standards:

British Standard BS 25999 Business Continuity Management. Diese Norm bietet im Teil 25999-2 eine generische Methode als Grundlage für eine Zertifizierung.

Bs 25999 wurde 2012 übergeführt in ISO 22301, mit geringfügigen Änderungen.

BSI-Standard 100-4 Notfallmanagement des deutschen Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik. Diese Norm ist ein Leitfaden für Unternehmen und Behörden für die Einführung eines Notfallmanagements und zur Ausarbeitung von Notfallplänen.